Wir über uns    

Der Spielmannszug stellt sich vor

Der Spielmannszug wurde im Jahre 1924 vom Turnverein als "Trommler- und Pfeifferkorps" ins Leben gerufen und 1925 von der Feuerwehr neu gegründet.

Die Mitbegründer waren Paul Bratherig, Ernst Ebeling, Fritz Feldmann, Wilhelm Siemering und Walter Wiebrock.

Ab 1964 wurde das "Trommler- und Pfeifferkorps" umbenannt in den "Spielmannszug Drakenburg".

Wilhelm Göllner jun. übernahm 1925 als Erster das Amt des Tambourmajors. Ihm folgten: Ernst Ebeling (1927), Willi Schröder (1937), Arthur Erich (1950), Hans Schönfelder (1965), Hans Matscheroth (1966), Rainer Wiebrock (1973), Hartmut Gollembeck (1994) und seit November 2000 wird der Spielmannszug von Anja Klum als Stabführerin geleitet.

Der Spielmannszug besteht zurzeit aus 19 Mitgliedern. Darunter sind 13 aktive Spielleute, 3 passive Mitglieder und 3 Mitglieder sind in Ausbildung.

Früher, als es noch keinen Übungsraum gab, wurde der Übungsabend in der Grundschule Drakenburg abgehalten. Seit der Fertigstellung des Feuerwehrgerätehauses finden dort die Übungsabende statt, von 19:00 bis 20:00 Uhr für Anfänger und ab 20:00 Uhr für die Fortgeschrittenen.

Gespielt wird auf Ces-Querflöten und wenn sich dann alle erst einmal "warm gespielt" haben, wird einfach aus Spaß so mancher Marsch auch ein paarmal nacheinander gespielt.

Wir versuchen jedes Jahr etwas Neues und Aktuelles einzuüben und mit den Jahren haben wir unser musikalisches Repertoire mit vielen neuen Noten erweitert.

Zusätzlich schafften wir uns einige neue Instrumente an, z. B. neue Querflöten, Trommeln, eine neue Lyra und eine Bass-Drum.

Wir spielen auf zahlreichen Schützenfesten, nicht nur in der Samtgemeinde Heemsen, sondern auch weit über deren Grenzen hinaus, wie z. B. in Eilte (Landkreis Fallingbostel).

So spielen wir außerdem schon seit über 30 Jahren beim Schützen- und Erntefest in Lichtenmoor, welche aus unserem Terminplan gar nicht mehr wegzudenken sind. Eine so lange gemeinsame Zeit des Feierns schweißt zusammen und so gehören wir mittlerweile einfach dazu.

Wer uns kennt weiß, dass wir immer gerne für jeden Spaß zu haben sind, so haben wir vor einigen Jahren auch mit großer Freude am Karnevalsumzug in Hoya teilgenommen und beim Kostüm-Wettbewerb sogar schon einmla den ersten Platz errungen.

Dennoch sind und bleiben die ansoluten Höhepunkte unserer Auftritte das Scheibenschießen und Erntefest in Drakenburg! Es ist immer wieder schon, morgens um fünf mit dem Wagen durch den Ort zu fahren, um die Drakenburger Bürger und Ausmarschierer zu wecken!

Selbstverständlich spielen wir auch auf Geburtstagen oder anderen Feierlichkeiten. Zu Silber- und Goldhochzeiten begeiten wir die Feuerwehr mit einem Fackelzug.

Als einer der letzten Feuerwehr-Spielmannszuge im Landkreis Nienburg/Weser sind wir natürlich auch bei Feuerwehrjubiläen mit dabei.

Am Fronleichnahm, an dem die Drakenburger Feuerwehr ihren jährlichen Gedenktag anlässlich des großen Brandes von 1627 feiert, wird der anschließende Kirchgang von uns musikalisch begleitet. Dieser Gedenktag ist in Drakenburg einmalig und wird Brand- Bettag genannt.

Natürlich soll auch die Gemeinschaft nicht zu kurz kommen. So haben wir in unserer Freizeit bereits viele gemeinsame Ausflüge unternommen, darunter Wattwanderungen zur Insek Neuwerk, einen Besuch bei der Musikschau der Nationen, Boßeltouren, Kegeln, Bowlen, eine Nachtwanderung, Fahrradtouren und eine Kanutour auf der Böhme. Es ist auch immer wieder schön, einfach mal bei einem gemütlichen Grillabend beisammen zu sitzen und zu plaudern, was sich mittlerweile als unser interner Abschluss des Scheibenschießens bewährt hat.

 

Wer Interesse hat und mindestens 6 Jahre alt ist, kann montags einfach im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Drakenburg vorbeischauen! (siehe Menüpunkt "Übungszeiten")

 

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied im Spielmannszug Drakenburg!!! 

 

 

 

joomla template 1.6
template joomla